KARATECLUB RICKENBACH
willkommen

Der Karateclub Rickenbach ist ein traditionell ausgerichteter Verein
mit der Stilrichtung «Shotokan». Grundschule, Formenübung und Kumite
bilden die Schwerpunkte. Ob Wettkampfsport, Selbstverteidigung, Jugend- und Kindertraining oder einfach nur als sportlicher Ausgleich zum Berufsleben –
bei uns gibt es für jeden das richtige Training.

 

was ist karate?  Dort blieb er dann auf vielfältigen Wunsch. Der Name unserer Stilrichtung «Shotokan» lehnt sich an den Künstlernamen Funakoshi Senseis an. «Shoto» bedeutet soviel wie «das Rauschen der Kiefernwipfel» und «kan» heisst «Tempel». Einer von Funakoshi Senseis Karate-Erben 
ist Hirokazu Kanazawa Soke (10. Dan). Er grün-dete 1978 den Verband Shotokan Karatedo International Federation «SKIF» und hat das Amt als Cheftrainer des Weltverbands seinem ältesten Sohn Nobuaki Kanazawa Kancho im Jahre 2013 übergeben. In der Schweiz vertreten ist er durch unseren Shihan Rikuta Koga (8. Dan), welcher den Schweizer Verband «SKISF» gründete und mehrmals jährlich im Karateclub Rickenbach zu Lehrgängen zu Gast ist.  Die japanische Insel Okinawa gilt als die Wiege des Karate. Karate ist während vielen Jahr-hunderten unter chinesischem Einfluss auf Okinawa entstanden. Im 14. Jahrhundert geriet die Insel unter die Vorherrschaft Japans. Der Besitz jeglicher Waffen wurde verboten. Die aufständische Bevölkerung wollte sich jedoch vor Übergriffen der kaiserlichen Armee schüt-zen. So entstanden zahlreiche Kampfkünste, unter anderem auch «Okinawa-te». Der Mann, dessen Verdienst es war, «Okinawa-te» zum heutigen Karate entwickelt zu haben, war 
Gichin Funakoshi (1868–1957), ein Bewohner Okinawas. Er lernte unter den Meistern Anko Itosu und Anko Asato. Im Alter von 55 Jahren kam er nach Japan, um Karate vorzustellen. 


KONTAKTADRESSE

Karateclub Rickenbach
c/o Daniel Mahler
Dürrbergstrasse 20
4663 Aarburg

KARATECLUB 
RICKENBACH

Mitglied des Verbandes Shotokan Karate-Do International
Swiss Federation SKISF